Novelle. 284 Seiten, 2012.
Bibliothek MV, Band 8
Herausgegeben vom Literaturhaus Rostock.
Mit einem Vorwort von Wolfgang Gabler.
ISBN 978-3-933713-40-7

"Aber ist es nicht banal? Eine Tote, die wiederkehrt, bringt nicht das Leben. Sie bringt den Tod."
Der Vater des namenlosen Ich-Erzählers ruft eines Tages an und behauptet: „Sie ist da." Er meint damit offensichtlich die im frühen Kindesalter des Sohnes verstorbene Mutter. Mit dieser Ungeheuerlichkeit sieht sich der erzählende Sohn ebenso konfrontiert wie der Leser. Was soll man davon halten? Ist der Vater verrückt geworden? Hat sich der Sohn verhört?

„Basalt" ist Dietmar Guths erster Roman und bildet mit den Romanen "Unberührbarkeit" (2014) und "Wege wegwohin" (2015) den ersten Band der in Rostock entstandenen Trilogie.

EUR 15.80
Dietmar Guth: Basalt
Bibliothek Mecklenburg-Vorpommern
Roman. 208 Seiten, 2016.
Bibliothek MV, Band 9
Herausgegeben vom Literaturhaus Rostock.
Mit einem Vorwort von Wolfgang Gabler.
ISBN 978-3-933713-50-6

Mitte der Achtzigerjahre, im Osten des noch geteilten Berlin, trifft Kora, eine junge Krankenschwester, in der Pathologie des Krankenhauses auf den vierundzwanzig Jahre älteren Sektionsassistenten Ivan, dessen Existenz im Dienst des Todes steht und der damit zum Sinnbild ihres Interesses wird. Im allgegenwärtigen Tod, mit dem er Tag für Tag in Berührung kommt, liegt seine Lebensphilosophie.

Kora ist Carola Weiders Roman-Debüt und ihr erstes Buch im Grünberg Verlag.

EUR 16.80
Carola Weider: Kora
Roman. 568 Seiten, 2011.
Bibliothek MV, Band 7
Herausgegeben vom Literaturhaus Rostock.
Mit einem Vorwort von Wolfgang Gabler.
ISBN 978-3-933713-34-6

Anna, eine junge Frau, besetzt ein vom Verfall bedrohtes Haus abseits eines mecklenburgischen Dorfes. Die Einheimischen nennen es „Windhaus", weil es auf dem Windberg steht. Der Lebenswandel der fremden Frau fordert schon bald Normen und Werte der kleinen Welt heraus. So für Erna, die nach dem zweiten Weltkrieg aus Ostpreußen hierher kam, oder Hans, der von seinem Leben als Maler in Mecklenburg einen Ausweg aus seiner Lebenskrise erhofft, oder Ralf, der als Journalist eine Sensation braucht, die ihn aus seiner unbedeutenden Existenz reißen könnte.
Bis schließlich eines Tages Hubschrauber mit Bundespolizisten im Dorf landen ...

Carmen Blazejewski schildert in ihrem mehrstimmig erzählten Roman einen großen Umbruch im Leben der Leute im Dorf. Das Windhaus, von dem alle glauben, es liege bedeutungslos in tiefster Provinz, wird mehr und mehr zu einem Zentrum der Welt.

EUR 23.80
Carmen Blazejewski: Windhaus
Roman. 334 Seiten, 2007.
Bibliothek MV, Band 5
Herausgegeben vom Literaturhaus Rostock.
Mit einem Vorwort von Wolfgang Gabler.
ISBN 978-3-933713-27-8

Sorgenich will vor allem in Ruhe gelassen werden, er will sich nicht in Kollektive fügen müssen, er will keine Verantwortung für irgendetwas übernehmen, er will ein Leben in Unabhängigkeit, von dem er mehr ahnt, als dass er es beschreiben könnte. Sorgenich ist zwar kein Eigenbrötler, aber er ist ein Individuum, das seine Individualität unter allen Umständen verteidigen muss; Sorgenich kann sich nicht verbiegen, ohne auszurasten.

Das Lesen eines so ungehobelten Textes ist nicht ohne Risiko. Man zieht sich gewissermaßen leicht Splitter ein, die eitern, wenn man glaubt, sich nicht um sie kümmern zu müssen.
Andererseits: Wie es duftet, dieses rohe, grobe Holz! Und welch verlokkende Vorstellung: Kraft, Urwüchsigkeit, Unbändigkeit – als lebte es.

"Sehnsucht nach Gestern? Die DDR ... kein Unrechtsstaat? Darauf gibt es ... mit Jürgen Lands `Sonnenküsser´ einen literarisch wertvollen Schlag ins Gesicht." Berliner Zeitung

EUR 18.80
Jürgen Landt: Der Sonnenküsser
Geschichten aus Mecklenburg. 182 Seiten, 2004.
Bibliothek MV, Band 3
Herausgegeben vom Literaturhaus Rostock.
Mit einem Vorwort von Wolfgang Gabler.
ISBN 978-3-933713-19-3

Es sind nicht die schrillen Vögel, die die Geschichten Sonja Voß-Scharfenbergs bevölkern, sondern es sind gewöhnliche Leute. Man übersieht sie im Alltag, doch die Autorin hat den Blick für genau jene gewöhnlichen Leute und zeigt uns, was deren Handeln ungewöhnlich und merkwürdig macht. Was des Merkens würdig ist und was Ausdruck einer bemerkenswerten Würde ist. Sonja Voß-Scharfenberg erzählt von der Würde gewöhnlicher Leute.

Die Autorin brilliert mit außergewöhnlichem Erzähltalent. Geschichten so alltäglich, einfühlsam, düster und liebevoll wie das Leben.

EUR 14.80
Sonja Voß-Scharfenberg: Im Gelben
Geschichten aus drei Jahrzehnten. 232 Seiten, 2003.
Bibliothek MV, Band 2
Herausgegeben vom Literaturhaus Rostock.
Mit einem Vorwort von Wolfgang Gabler.
ISBN 978-3-933713-16-2

Uwe Saeger kämpft in einer Sprache, hart wie ein Herzton, kalt wie das Wissen und siedend heiß wie der Hohn. Sein Deutsch ist so alt wie Luther, aber so neu wie das, was noch nicht gesagt werden kann."
DIE ZEIT, 2003

EUR 14.80
Uwe Saeger: Das Unerwartete
bibliothek mecklenburg vorpommern
belletristik
architektur
und stadt
heinrich tessenow gesamtausgabe
meklenburgica
kloster
geschichte
grünberg verlag
autoren
der verlag
partner
impressum & kontakt
programm
hier bestellen
hier bestellen
hier bestellen
hier bestellen
hier bestellen
hier bestellen